Almosnerin Michèle König

*1971
lic.iur
Mitglied des Zunftrats seit 01.01.2011
Almosnerin seit 01.01.2012

Aufgaben

  • Zuständig und verantwortlich für die Leitung des Sozialdienstes (Fürsorgestelle) und seines Sekretariats ist die Almosnerin, die die Sozialhilfegeschäfte im Zunftrat und nach aussen vertritt.
  • Der Sozialdienst betreut Zunftangehörige von ganz jung bis sehr alt. Nicht alle brauchen Geld - manchmal ist ein Gespräch und ein bisschen persönliche Zuwendung viel wichtiger, ein anderes Mal der blosse Hinweis, wie ein Problem angegangen werden könnte.
  • Hilfe suchen u.a. vielfach junge allein erziehende Mütter und Väter in Beziehungs-, Betreuungs- und Erziehungsfragen, dann aber auch Personen, die mit ihrem Finanzhaushalt oder dem Umgang mit Ämtern, Krankenkassen und Versicherungen überfordert sind oder mit Gesundheits- und Suchtproblemen oder solchen infolge von Arbeitslosigkeit zu kämpfen haben.
  • Und manchmal ist es auch einfach so, dass die eigenen Kräfte, sei es altershalber, sei es aus andern Gründen, nicht mehr ausreichen, um den administrativen Alltag zu bewältigen oder zum Beispiel den Entscheid, in ein Altersheim einzutreten, aus eigener Kraft umzusetzen. In solchen Fällen steht die Fürsorgestelle mit Rat und Tat zur Seite und vermittelt alle notwendigen Kontakte - in manchen Fällen nicht zuletzt auch zu den eigenen Familienangehörigen.
  • Neben diesen Aufgaben betreuen die Almosnerin und ihre Mitarbeiterin auch alle diejenigen Zunftangehörigen, die unter einer Kindes- und Erwachsenenschutzmassnahme stehen, und begleiten und beraten ihre Beistände, sofern die Fallführung durch die Almosnerin nicht gleich selber übernommen worden ist.
  • Mitarbeiterin der Almosnerin auf dem Sozialdienst ist Frau Katrin Stahel-Geiser.

Der Sozialdienst befindet sich im Zunfthaus am Schmiedenplatz 5, 3. Stock, und die Erreichbarkeiten sind die folgenden:

Telefon: 031 310 20 02 (morgens)

Fax: 031 310 20 09

 E-Mail